Der Verrat – Val McDermit ****

 

Auch nach dem lesen bin ich mir nicht sicher ob das Buch die Bezeichnung “Thriller” verdient hat.
Stephanie Harper muss am Flughafen von Chicago zum durchleuchten in den Glaskasten, während ihr fünfjähriger Sohn Jimmy außen warten muss. Voller Panik beobachtet Steph wie ihr Sohn von einem Mann an die Hand genommen und entführt wird. Das Sicherheitspersonal schenkt ihr keinen Glauben und Steph wird verhört.
Dieses Kapitel liest sich sehr spannend und dann kommt ein deutlicher Bruch. Bei dem Verhör erzählt Steph der FBI Beamtin FBI-Agentin Vivian McKuras ihre Lebensgeschichte und so langsam schenkt ihr Vivian Glauben.
Steph hat für Jimmy von Scarlett Higgins, einem Reality Show Sternchen, die Vormundschaft übernommen, da diese an Krebs verstorben ist.
Steph ist Ghostwriterin und sollte für Scarlett ein Buch schreiben. Während dieser Zeit ist zwischen beiden eine enge Freundschaft entstanden.
Nach diesem Bruch dachte ich das es jetzt so langatmig weitergeht wie in den anderen Romanen der Autorin, aber da habe ich mich sehr getäuscht. Scarlett ist nicht die Person, die sie vorgibt zu sein. Nach und nach wird klar dass sie viel schlauer ist als sie vorgibt und dass sie Menschen zu ihrem Vorteil manipuliert.
Fasziniert habe ich gelesen, wie sich die Geschichte entwickelt, und war oft überrascht von den Wendungen. Auch wenn mich die Sternchen nicht interessieren, so fand ich es sehr spannend alles zu verfolgen.
Gegen Ende steigt die Spannung noch einmal rapide an und endet völlig überraschend.
Mir hat sehr gut gefallen dass alle Fragen aufgeklärt wurden und die Charaktere hatten eine Tiefe, wie ich sie nur selten gelesen habe, es war als würde man die Darsteller wirklich kennen.
Auch wenn das Buch vom üblichen Thriller Schema stark abweicht , kann ich es jedem Thriller Leser ans Herz legen das Buch zu lesen. Für mich der Beste Roman der Autorin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *