Drowning / Rachel Ward **

 

Carl ist mit seinem Bruder Rob und einer Freundin an einem See zum schwimmen und dabei kommt Rob ums Leben.
Danach hat Carl einen Blackout und kann sich zunächst an nichts mehr erinnern, er weiß nicht einmal wer er selbst ist. Nur langsam kommt seine Erinnerung zurück. Immer wieder sieht er seinen toten Bruder vor sich.
Die Geschichte ist sehr düster erzählt und tritt häufig auf der Stelle, daher bin ich nur langsam vorangekommen. Konnte mich die Leseprobe noch überzeugen, so wurde es mir beim ganzen Buch doch häufig zu viel und ich musste mich zwingen weiter zu lesen.
Wer die düstere Stimmung mag, die auch viel nordische Schriftsteller haben, der ist mit diesem Buch gut bedient, ich lese lieber spannende Geschichten die locker erzählt werden.
Recovery von Manuela Reizel *** (Denis)
Lucas ist ein begnadeter Hacker und möchte aussteigen. Die perfekte Überwachung im Web ist möglich und Cyberkriminalität ist an der Tagesordnung. Ein durchaus aktuelles und brisantes Thema von dem ich mir einiges an Spannung erwartet habe.
Der Schreibstil, der die Ereignisse aus der Sicht verschiedener Personen schildert, hat mir gut gefallen. Allerdings kommen sehr viele Fachbegriffe vor, die man überlesen kann, die aber den Lesefluss sehr stören.
Ich würde auch jedem raten zuerst den ersten Teil zu lesen, da sich vieles in diesem Buch darauf bezieht. Ständig wechselnde Handlungen und Orte lassen sich das Buch nicht gerade einfach lesen.
Wenn man von diesen Schwachpunkten absieht, ist es ein gut recherchiertes und spannendes Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *