Kainsmal / Marcus Hünnebeck ****

 

Kommissar Blum misshandelt die Prostituierte Manuela aufs Übelste und wird kurz darauf ermordet. Der Mörder scheint schnell fest zu stehen, aber nichts ist so einfach wie es scheint.
Als dann noch weitere Polizistenmorde geschehen, steht Kommissarin Katharina Rosenberg vor einem Rätsel und zieht den ehemaligen Profiler Christian Moll hinzu.
In der Kürze liegt die Würze. Ich hatte erst Bedenken dass alles zu schnell abgehandelt wird da das Buch nur 175 Seiten hat, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Marcus Hünnebeck hat einen sehr angenehmen Schreibstil und ihm ist es gelungen auf wenigen Seiten einen spannenden Krimi zu schreiben.
Die Protagonisten wurden gut charakterisiert und besonders die Kommissarin Katharina Rosenberg war mir sehr sympathisch.
Ein guter Plot und ein Spannungsbogen der sich von Beginn an bis zum Ende durchzieht sorgen für einen spannungsgeladenen Krimi.
Geschickt ist es dem Autor gelungen seine Leser immer wieder auf eine falsche Fährte zu lenken.
Nach “Verräterisches Profil” war dies mein zweiter Krimi von Marcus Hünnebeck der mir sehr gut gefallen hat. Ein Name den man sich merken sollte, er steht nicht umsonst auf Nummer 1 der deutschen Krimi Bestseller Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *