Jet / Russell Blake 2/5 Sterne

 

Maja lebt nach ihrem vorgetäuschten Tod auf Trinidad und hat dort ein Internetcafe. Ihre Tarnung ist aufgeflogen und wie aus heiterem Himmel ist eine ganze Horde von Killern hinter ihr her, die sie alle mühelos erledigt.
Da Maja er Meinung ist von ihrem ehemaligen Freund verraten worden zu sein, macht sie sich auf die Suche nach ihm. Auf der Suche nach den Gründen des Verrats flieht sie durch die halbe Welt.
Mein Fazit
Der Thriller hat sich leicht und flüssig lesen lassen war mir allerdings viel zu Action geladen und es hat mir an Tiefe gefehlt. Irgendwann ist mir die ewige Ballerei auf die Nerven gegangen und ich fand es vollkommen unrealistisch das “Superwoman” immer gewonnen hat und dass sie auch schwer verletzt immer fit genug war um davon zu kommen.
Zu den Personen konnte ich keine Bindung aufbauen, da sie so gut wie nicht charakterisiert wurden.
Gefehlt haben mir auch Dialoge um die Personen besser kennen zu lernen und die Handlung besser nachvollziehen zu können.
Wer auf pure Action und Spannung steht ist mit diesem Roman gut bedient. Mit hat er leider gar nicht zugesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *