Verrat Im Zunfthaus / Petra Schier ****

Die junge Apothekerin Adelina findet im Weinkeller eine Leiche. Der Toten wurde die Kehle durchgeschnitten und der Bauch aufgeschlitzt. Adelinas Mann, ein Mediziner, findet heraus, dass sie Frau schwanger war. Kurze Zeit später verschwindet auch der Verlobte des Opfers.
Adelina recherchiert auf eigene Faust und findet heraus dass eine Verschwörung im Gange ist, die Patrizier wollen zurück an die Macht.
Als bei Adelina in der Apotheke Beweismittel gefunden werden gerät sie unter Verdacht und kommt in Haft.
Fazit
Verrat im Zunfthaus ist der dritte Teil um die junge Apothekerin Adelina. Obwohl dies mein erstes Buch aus dieser Reihe war, bin ich ohne Probleme in die Geschichte gekommen. Petr Schier hat einen angenehmen, flüssigen Schreibstil, die Seiten fliegen nur so dahin.
Die Protagonisten, ins Besondere Adelina, wurden sehr gut charakterisiert, Hin und wieder war es mir ein wenig zu viel Privatleben und ich hätte mir gerne etwas mehr Ermittlungsarbeit gewünscht. Gegen Ende des Buchs wurde es dann aber doch noch richtig spannend.
Da mir Adelina und ihre Familie sehr sympathisch waren möchte ich gerne ihren Lebensweg weiter verfolgen und den nächsten Band sehr gerne lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *