Lotusblut / Judith Winter 3,5 /5

 

In einem Luxushotel in Frankfurt wird ein Unternehmerehepaar erschossen. Die beiden Ermittlerinnen Emilia Capello und Mai Zhou erfahren bei ihren Ermittlungen das die Mordopfer ein etwa 10 Jahre altes Mädchen dabei hatten, das aber spurlos verschwunden ist.
Kurzfristig taucht das Mädchen wieder auf, nur um wieder zu türmen. Die Ermittlerinnen stehen vor einem Rätsel und dann schaltet sich noch das ungeliebte BKA ein.
Dies ist nach „Siebenschön“ der zweite Band um die beiden Ermittlerinnen und ich muss leider sagen das mir das erste Buch bei weitem besser gefallen hat. Besonders in den ersten zwei Dritteln hat mich Emilia Capello mit ihrem ständigen Gezicke und ihrer schlechten Laune genervt, so dass ich schon fast keine Lust mehr hatte weiter zu lesen. Ich habe Ermittler mit Ecken und Kanten ganz gerne, hier war es deutlich zu viel. Zum Glück hat sie sich dann doch noch ihrer Kollegin angenähert und konnte „normale“ Dialoge mit ihr führen.
Die Handlung konnte mich auch nicht vollkommen überzeugen, es wurden zu viele Aspekte beleuchtet und dennoch war die Handlung voraussehbar.  Die Spannung hat sich in Grenzen gehalten.
Insgesamt war das Buch eher durchschnittlich, eine Chance wird die Autorin aber noch von mir bekommen. Das Bch bek0ommt von mir 3,5 Sterne, die ich hier aufrunde.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *