Euer Traum war meine Hölle / Natascha Tormey ***

Euer Traum war meine Hölle / Natascha Tormey 3/5

Nataschas Eltern schließen sich der Sekte „Children of God“ an, in der die freie Liebe, auch mit Kindern, zum obersten Gebot gehört. Die Kinder leben getrennt von ihren Eltern und schwere Strafen für geringste Vergehen,, so wie Missbrauch gehören zur Tagesordnung.
Damit die Sete wächst und neue Mitglieder gewonnen werden, müssen die, die der Sekte angehören Sex mit Fremden haben, die sich dann ebenfalls der Sekte zugehörig fühlen.
Ihren Unterhalt müssen sich die Mitglieder selbst erbetteln und daher leben sie in großer Armut.
Natascha bekommt noch elf weitere Geschwister, denen es ebenso schlimm geht wie ihr selbst.
Mir ist es unbegreiflich wie sich normale Menschen derart beeinflussen und sich einer Gehirnwäsche unterziehen lassen und dann noch denken dass diese Art von Leben normal ist. Wenn Erwachsene so leben möchten, dann Bitte schön, aber wie kann man seinen Kindern so etwas antun? Für mich gehören die alle in eine Anstalt.
Trotz des schlimmen Themas konnte mich das Buch nicht richtig packen da es sehr emotionslos geschrieben ist. Außerdem gab es ständig sehr viele Wiederholungen was die ganze Story zäh gemacht hat. Schade, denn daraus hätte man wesentlich mehr machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *