Tränen der Zeit – Die unbekannte Gefahr von Bernhard Mondae *

 

Francis Stevens war Captain bei den Marines und hat schlimmes erlebt. Nach dem Ende seines Einsatzes hat er immer wieder Flashbacks und er ist ohne Arbeit.
In einer Bar wird er angesprochen und bekommt ein ungewöhnliches Angebot. Er soll als Teamleiter zurück ins 10te Jahrhundert reisen und dort Kinder, die ansonsten nicht überleben würden, für die Organisation anheuern und ausbilden.
Was sich für eine spannende Geschichte anhört, hat sich für mich zum Flop des Jahres entwickelt. Der Beginn liest sich noch recht interessant, aber schnell beginnt man sich zu langweilen weil die Story auf der Stelle tritt und nur noch aus ständigen Wiederholungen besteht.
Kurzzeitig kommt dann noch mal ein wenig Spannung auf als feststeht dass es noch eine andere Organisation gibt, die die gleichen Ziele zu verfolgen scheint.
Verwirrend ist auch dass die Protagonisten ständig anders benannt werden, dies hat dazu geführt dass sie einem fremd vorkamen und man keine Bindung zu ihnen aufbauen konnte.
Weitergelesen habe ich nur weil ich wissen wollte was es mit der Organisation auf sich hat und welche Ziele sie mit den Kindern verfolgt. Dies wurde aber bis zum bitteren Ende nicht aufgeklärt. leider habe ich erst im Nachhinein erfahren dass es eine Fortsetzung geben soll wenn das erste Buch bei den Lesern ankommt. Dies halte ich für unwahrscheinlich, ich werde mit Sicherheit keine weitere Zeile dieser Geschichte lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *