Das gute Kind / Helge Thielking


Kommissarin Femke Sunderland ist vom Dienst suspendiert weil sich ihr kleiner Sohn mit ihrer Dienstwaffe erschossen hat. In dieser schweren Zeit taucht eine junge Frau bei ihr auf und gibt vor die Tochter ihrer besten Freundin Anja zu sein. Das kann eigentlich nicht sein denn Anja und ihr Baby wurden vor 18 Jahren ermordet und der vermeintliche Mörder wurde in einem Indizienprozess verurteilt.
Zur gleichen Zeit verbrennt ein Mann in seinem Auto und alles deutet auf Mord hin. Was haben diese Fälle zusammen zu tun und ist die junge Frau wirklich das Patenkind von Fremke? Frenke beginnt privat zu ermitteln und begibt damit nicht nur sich selbst in Lebensgefahr.
Ein wirklich tolles Buch das mich von der ersten Seite an gefesselt hat und das ich am liebsten in einem Rutsch gelesen hätte. Die Spannung ist unterschwellig immer vorhanden und lässt auf keiner Seite nach. Was hat es mit der geheimnisvollen, verstörten jungen Frau auf sich?
Es kommt immer wieder zu überraschenden Wendungen und das Ende kann man nicht einmal erahnen. Die Personen hatten sehr viel Tiefe und man konnte sich gut in sie hinein versetzen, insbesondere Frenke war mir sehr sympathisch und ich konnte ihre Handlungen und Zweifel gut nachvollziehen.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und die kurzen Kapitel haben mich immer weiter lesen lassen weil ich immer wissen wollte wie es weiter geht.
Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und lassen den Leser überrascht und verblüfft zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Krimi und Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *