Erwacht / Cynthia Swanson 4/5


Katharyn lebt ihr Leben praktisch zweimal. In ihrem realen Leben ist sie Single und führt zusammen mit ihrer Freundin eine Buchhandlung. Ihr anderes Leben lebt sie in ihren Träumen als Ehefrau und Mutter von Drillingen. Die Träume sind so real das sich alles echt anfühlt und sie Angst hat nicht mehr in ihr reales Leben zurückkehren zu können.
Bei ihren Nachforschungen stellt sie fest dass Lars, ihr Ehemann im Traum, wirklich existiert hat und sie ihn über eine Kontaktanzeige kennen gelernt hat, es aber bei einem Telefonat geblieben ist.
Als es zu einem Schicksalsschlag kommt möchte sie am liebsten nicht mehr einschlafen und sie muss sich entscheiden in welcher Welt sie tatsächlich leben möchte.
Cynthia Swansons Debüt ist sehr gute Unterhaltung mit Tiefgang. Die Wechsel zwischen realem und geträumten Leben machen deutlich wie sehr sich ein Leben unterscheiden kann wenn man nur ein einziges Mal einen anderen Weg eingeschlagen hat.
Der Roman ist sehr gefühlvoll und bildhaft geschrieben und Katharyn ist eine sehr sympathische Protagonistin, man kann sich gut in ihre Lage versetzen und ihre beiden Leben mitleben.
Der Roman spielt in den 60er Jahren was vieles noch glaubhafter macht, wie z.B. die Meinungen über Autismus oder die schwierige Recherche die Katharyn betreiben musste.
Die Story hat mich sehr gut unterhalten und mich nachdenklich gemacht. Wie schnell hätte mein Leben anders verlaufen können wenn ich auch nur eine andere Entscheidung getroffen hätte. Einen Stern Abzug gibt es weil mir manches zu bildhaft beschrieben wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *