Denn es wird kein Morgen geben / Angelique Mundt 3,5/5

Denn es wird kein Morgen geben / Angelique Mundt 3,5/5
Elisabeth und Martin sind glücklich verheiratet und haben eine kleine Tochter. Nach einem Streit verschwindet Martin und wird als vermisst gemeldet. Seine Frau sucht am PC nach Hinweisen und stoßt dabei auf Nacktaufnahmen der Tochter. Noch während sie sich fragt ob ihr Mann die Tochter missbraucht hat, wird Martin erschossen aufgefunden.
Neben der ermittelnden Polizei spielt Tessa als Psychologin und Mitarbeiterin des Kriseninterventionteams eine Hauptrolle, sie kümmert sich um Elisabeth und die Tochter. Man merkt das die Autorin Ahnung von dieser Arbeit hat denn die Dialoge und Handlungen Tessas sind glaubhaft und nachvollziehbar.
Die Schreibweise ist flüssig und die Geschichte lässt sich flott lesen, obwohl es mir ein wenig an Spannung gefehlt hat. Es wird viel wiederholt und oft hat man den Eindruck das es nicht voran geht. Mir hat auch ein Bezug zu den Personen gefehlt, so konnte ich kein Mitgefühl zu den Opfern entwickeln.
Insgesamt ein solider Krimi den man lesen kann aber nicht muss.

Dieser Beitrag wurde unter Krimi und Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *