Alles muss versteckt sein / Wiebke Lorenz 2/5

Nachdem ich „Bald ruhest auch du“ von Wiebke Lorenz gelesen hatte, habe ich mich gefreut eine neue Autorin für mich entdeckt zu haben. Nach dem Lesen von „Alles muss versteckt sein“ bin ich mir nicht sicher ob ich noch ein weiteres Buch von ihr lesen werde.
Marie ist in eine Anstalt eingewiesen worden weil sie (angeblich) ihren Freund Patrick im Schlaf ermordet hat. Sie kann sich zwar nicht an die Tat erinnern, ist aber überzeugt es getan zu haben, weil der Mord genau so geschah wie sie es sich vorher bei ihren Gewaltphantasien vorgestellt hat.
Ein Thriller ist das Buch mit Sicherheit nicht, eher ein Psychogramm und Langeweile pur. So habe ich Seite für Seite übersprungen um noch das Ende zu erfahren. Das war dann spannend, jedoch vollkommen an den Haaren herbei gezogen.
Ein Buch das man nicht lesen muss und mit das schlechteste das ich in diesem Jahr gelesen habe.

Dieser Beitrag wurde unter Krimi und Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *