Monatsarchive: Mai 2016

Jonasson, Jonas / Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind – abgebrochen

Johan Andersson, genannt Mörder Anders, lebt in einem Motel und beschließt nicht mehr ins Gefängnis gehen zu müssen, nachdem ihm ein paar Morde „passiert“ sind. Dafür schließt er sich Per Persson, dem Rezeptionisten und der unehrenhaft entlassenen Pfarrerin Johanna Kjellander an, um zusammen die „Körperverletzungsagentur“ zu gründen. Normalerweise versuche ich meine Rezensionen sachlich zu begründen und fair zu bleiben, was mir hier wirklich sehr schwer fällt. Bei humorvollen Büchern kann es eben passieren das der eigene Humor nicht getroffen wird, hier kann ich jedoch keinerlei Humor erkennen, für mich ist die Geschichte ganz einfach eine Aneinanderreihung von Blödsinn, deren Aussage keine Pointe hat, nur Seiten füllt, ohne einen wirklichen Sinn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Das Haus der verlorenen Kinder / Linda Winterberg

1941 wird Norwegen von den deutschen besetzt und immer wieder kommt es dazu das sich norwegische Frauen in deutsche Soldaten verlieben und schwanger werden. Die Frauen sind verhasst, werden als Huren und Deutschenmädchen beschimpft. Die Kinder wurden ihnen weggenommen und im Kinderheim des Vereins Lebensborn untergebracht. In dem Buch erfahren wir die düstere Geschichte von Lisbet und Oda, die einen hohen Preis für ihre Liebe zahlen müssen. Ein Thema das nahe geht und mir bis dato unbekannt war. In einem zweiten Handlungsstang geht es um Marie, die 2005 in einem Heim arbeitet um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren. Dort freundet sie sich mit der 84 jährigen Betty an, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Der goldene Sohn / Shilpi Somaya Gowda

Anil und Leena verbringen gegen den Widerstand der Eltern fast ihre gesamte Kindheit zusammen, bis Anil nach seinem College Abschluss nach Amerika geht um dort Arzt zu werden. Leena wird, wie in Indien üblich, verheiratet und muss in einer schlimmen Ehe ausharren bis ihr, schwer verletzt, die Flucht gelingt. Anil hat in den USA mit dem Kulturschock und den harten Ausbildungsbedingungen zu kämpfen. Für ihn wird es auch nicht gerade leichter wenn er in seine Heimat kommt, da er dort die Arbeit seines Vaters, als Streitschlichter, übernehmen muss. Beide haben es nicht leicht, bis sie sich wiedersehen und die alten Gefühle wieder da sind, als seine sie nie verschwunden gewesen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Die Töchter der Tuchvilla / Anne Jacobs

Paul wird zum Wehrdienst eingezogen und muss seine Frau Marie mit den Zwillingen alleine in der Villa zurücklassen. Während sich die Schwestern um den Haushalt kümmern und die Dienstboten unterstützen, übernimmt Marie die Führung der Firma. Um die vielen Verletzten zu versorgen, eröffnet Elisabeth ein Lazarett in der Villa. Dann kommt es ganz hart, Ehemänner versterben an der Front oder werden vermisst…. Der Klappentext verspricht wieder einmal Spannung und viel Emotionen, was das Buch leider nicht halten kann. Wie schon im ersten Teil „Die Tuchvilla“ wurde alles bis ins kleinste Detail ausgebreitet und mir damit den Lesespaß genommen. Die meisten Seiten habe ich nur noch überblättert weil ich wissen wollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbücher / Erfahrungsberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Gelähmt ist nicht gestorben / Tom Gschwandtner

Bei einem Autounfall vor 20 Jahren hat sich Tom Gschwandtner den Hals gebrochen. Mit 26 Jahre ist er Querschnittsgelähmt und muss sich zurück ins Leben kämpfen. Auch seine Lebensgefährtin Gaby wird bei dem Unfall schwer verletzt und muss monatelang en Gipskorsett tragen. Ich muss sagen dass ich von dem Buch etwas anderes erwartet hatte und vielleicht auch aus diesem Grund skeptisch rezensiere. Sehr ausführlich beschreibt der Autor seine Zeit auf der Intensivstation, der Krankenstation und der anschließenden REHA. Dis tut er mit sehr viel Humor, der alles auflockern sollte, mir aber entschieden zu viel wurde. Ich selbst bin auch ein Mensch mit Galgenhumor und konnte vieles nachvollziehen und darüber schmunzeln, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbücher / Erfahrungsberichte | Hinterlasse einen Kommentar