Monatsarchive: Februar 2016

Als wir Schwestern waren / Marie Jansen

Simone ersteigert für Kunden, die nicht bekannt werden möchten, auf Auktionen Gegenstände in deren Auftrag und lebt von der Provision die sie dafür erhält. Sie lebt mit Jens zusammen und sie ist sich nicht sicher wie es mit ihrer Partnerschaft weitergehen soll. Da bekommt sie den Auftrag zwei Schrankkoffer und einen Sattel aus der Auflösung eines Privtahaushalts zu ersteigern. Sie bekommt den Zuschlag und die Gegenstände werden erst einmal in ihre Wohnung geliefert weil sie keine weiteren Angaben zu dem Auftraggeber hat. Neugierig geworden entdeckt sie ein Geheimfach mit Briefen und Tagebüchern aus dem Jahr 1916. Sie beginnt zu lesen und wird schnell in die Lebensgeschichte von Viviane und Elisabeth … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisch, Romane | 1 Kommentar

Tage der Furcht / Roxane Gay

Nachdem mich in diesem Jahr noch kein Buch richtig von der ersten Seite an fesseln konnte, dachte ich sofort beim Beginn dass sich dies nun ändert und sich das Buch zu einem Highlight entwickelt. Mireille reist mit ihrem Mann Michael und Sohn Christoph aus Amerika in ihr Heimatland Haiti um dort ihre Eltern zu besuchen. Als die drei zum baden an den Strand wollen, wird ihr Auto gestoppt und Mireille wird entführt. Da dies in Haiti an der Tagesordnung ist, macht sie sich zunächst nicht so viele Gedanken da ihr Vater reich ist und schnell das geforderte Lösegeld zahlen wird. Da hat sie sich aber getäuscht, denn dieser denkt gar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi und Thriller | Hinterlasse einen Kommentar

Unerbittlich / James Patterson

Benjamin Casper wird von einer Freundin beauftragt während ihrer Abwesenheit Überwachungskameras in ihrer Wohnung zu installieren. Als er gerade die Wohnung wieder verlassen hat sieht er das sie in ihre Wohnung zurückgekommen ist und kurz darauf von ihrem Balkon in die Tiefe stürzt. Benjamin wurde beobachtet und es dauert nicht lange, da ist auch sein Leben in Gefahr. Er wird verfolgt, seine Wohnung wird durchsucht und auch seine Freunde bleiben leider nicht verschont. Wie immer bei Patterson sind die Kapitel kurz und peitschen den Leser damit durch das Buch weil es (Leider) immer mit einem Cliffhanger endet und man sich denkt die paar Seiten könnte man noch lesen. Die Handlung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi und Thriller | Hinterlasse einen Kommentar

Im Spiegel ferner Tage / Kate Riordan 4/5

Alice ist 21 Jahre alt und sehr naiv als sie sich mit einem verheirateten Mann einlässt und von ihm schwanger wird. Da Alice nicht abtreiben lässt und ihrer Mutter zu spät beichtet, bleibt nur die Möglichkeit das Alice solange weggeht bis das Kind geboren ist und dann zur Adoption freigegeben wird. Die strenge Mutter nimmt Kontakt zu Mrs Jelphs, einer ehemaligen Freundin auf, die als Haushälterin, auf Fierecombe arbeitet und bittet sie Alice bis nach der Geburt bei sich aufzunehmen um einem Skandal zu entgehen. Auf dem düsteren Landsitz entdeckt Alice im Sommerhaus das Tagebuch von Elizabeth um die es ein großes Geheimnis gibt, auf dessen Spurensuche sich Alice begibt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Sterbegeld / Judith Winter

In „Sterbegeld“ gibt es mehrere Handlungsstränge. Zwei Fälle landen auf dem Schreibtisch von Emilia Capelli und Mai Zhou. Zum einen geht es um die Ermordung einer vierköpfigen Familie die acht Monate zurückliegt und für die bereits jemand unter Mordverdacht steht. In dem anderen Fall geht es um einen Maulwurf bei der Polizei der bereits den Tod eines Kollegen zu verantworten hat. Der Anfang war spannend und man wollte unbedingt wissen warum die Familie getötet wurde dann ging es aber mehr und mehr um den Maulwurf und die Spannung ist abgeflacht um erst gegen Ende wieder anzusteigen. Froh war ich darüber das sich Emilia Capelli und Mai Zhou endlich zusammengerauft haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi und Thriller | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schneelöwin /Camilla Läckberg

Eine Reiterin beobachtet wie ein Mädchen auf die Straße läuft und von einem Auto angefahren wird. Bei dem Mädchen handelt es sich um die seit längerer Zeit vermisste Victoria, die vor dem Unfall schwer misshandelt wurde. In einem weiteren Handlungsstrang geht es um Erica, die über Gewalt in Familien schreibt und dazu Laila, die ihren Mann ermordet hat, im Gefängnis aufsucht um sie zu befragen. Dies war mein erstes und mit Sicherheit letztes Buch der Autorin. Mir hat der Schreibstil nicht gefallen und außerdem waren es viel zu viele Personen, was einfach nur verwirrend war. Ich habe es nicht geschafft die vielen Charaktere zuzuordnen. Ob es wohl daran lag das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi und Thriller | Hinterlasse einen Kommentar