Monatsarchive: April 2015

Die sieben Schwestern / Lucinda Riley 3/5

Maia wächst mit ihren fünf Schwestern in einem herrschaftlichen Anwesen am Genfer See auf. Alle wurden als Kleinkinder adoptiert und nach den Sternen des Siebengestirns benannt. Bis auf Maia, die immer auf dem Grundstück des Vaters gelebt hat, leben alle Geschwister verstreut auf der Welt. Dann stirbt überraschend der Vater und hinterlässt jedem der Kinder einen Brief in dem es Hinweise zu ihrer Herkunft gibt. Maia macht sich auf den Weg nach Rio de Janeiro um ihre wahren Wurzeln zu erkunden. Auf das Buch hatte ich mich sehr gefreut da die Autorin so hoch gelobt wird und ich mir eine spannende Familiengeschichte erhofft hatte. Ich wurde jedoch schwer enttäuscht denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Ich will doch bloß sterben, Papa / Michael Schofield 4/5

Jani kann mit zwei Jahren lesen, mit drei rechnen und ist mit vier auf dem geistigen Stand einer zwölfjährigen, doch sie hat auch eine andere Seite. Sie muss ständig beschäftigt werden, isst nur Fast Food und wird extrem gewalttätig wenn es nicht nach ihrem Kopf geht. Das geht so weit dass ihre Mutter sich zu ihrem eigenen Schutz in einem Zimmer einschließt weil sie große Angst vor ihrer Tochter hat. Ganz schlimm wird es als Janis Brüderchen geboren wird, die Eltern müssen um das Leben des Neugeborenen fürchten. Vom Vater wird das Mädchen vergöttert und er hält sogar seine Frau für unfähig das Richtige für Jani zu tun. Immer wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbücher / Erfahrungsberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Ich vermisse dich / Harlan Coben 5/5

Kate Donovan, Detective bei der New Yorker Kriminalpolizei, lebt seit 18 Jahren alleine und deshalb hat ihr ihre Freundin sie auf einer Partnervermittlungsargentur angemeldet. Als Kate sich dort umsieht stößt sie auf ihren Ex Verlobten Jeff. Sie schreibt ihn an, doch er reagiert merkwürdig. Etwa zur gleichen Zeit wendet sich Brandon Phelps an sie weil seine Mutter spurlos verschwunden ist. Angeblich ist sie mit einer neuen Liebe in Urlaub gefahren. In einem anderen Handlungsstrang geht es um einen Mann der offensichtlich entführt wurde und in einer Kiste unter der Erde gefangen gehalten wird. Es deutet alles darauf hin dass Jeff etwas mit dem Verschwinden von Brandons Mutter zu tun hat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi und Thriller | Hinterlasse einen Kommentar

Das Lachen und der Tod / Pieter Wiebeling 5/5

Ernst Hoffmann aus Amsterdam ist Halbjude und ein gefeierter Komiker. 1944 wird er in einem Viehwaggon nach Auschwitz deportiert und verliebt sich auf der Fahrt in die Jüdin Helena Weiß. Im KZ werden sie getrennt und ab da beginnt für Ernst der Überlebenskampf, denn er möchte Helena unbedingt wiedersehen. Um sich und die anderen Gefangenen vom Leid abzulenken tritt Ernst abends in der Baracke auf und erzählt Witze, ganz unter dem Motto „Jeden Tag ein Lacher“ Der Lagerkommandant wird auf ihn aufmerksam und möchte dass der Komiker von nun an vor den SS Leuten auftritt. Zunächst weigert sich Ernst, doch dann beschließt er einen Handel mit dem Kommandanten. Er tritt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbücher / Erfahrungsberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Private Suspect – Der letzte Verdacht – James Patterson 3,5/5

Der Ermittler, Jack Morgan, Chef der weltweit erfolgreichen Ermittlungsargentur „Private“ kommt nach einer Dienstreise zurück und findet seine Geliebte Colleen ermordet in seinem Bett vor. Der Mord sollte ihm eindeutig angehängt werden. Gemeinsam mit seinen Angestellten macht er sich auf die Suche nach dem wahren Mörder und nebenbei übernimmt er noch einen Fall für die Mafia. Das Buch ist das dritte aus der Serie um den Ermittler Jack Morgan und auch dieses konnte mich nicht überzeugen. Patterson schreibt gewohnt flüssig und versteht es seine Leser zu unterhalten. Mir fehlte es allerdings an Tiefgang und die Charaktere waren mir zu oberflächlich. Zur Unterhaltung kann man das Buch lesen, es ist jedoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi und Thriller | Hinterlasse einen Kommentar