Archiv der Kategorie: Romane

Amy Snow / Tracy Rees

Amy wird nackt im Schnee ausgesetzt und von Aurelia, der Tochter der reichen Vennaways gefunden. Nur widerwillig darf sie bei der Familie bleiben und wird zur besten Freundin von Aurelia. Auf Grund eines Herzfehlers verstirbt Aurelia viel zu jung und hinterlässt Amy einen Brief, mit sie ihre Freundin quer durch England auf Schatzsuche schickt. Am Ende ihrer langen Reise ist sie ein anderer Mensch geworden und ein Geheimnis wird gelüftet. Ich war von dem Cover so gefesselt das ich sofort eine Leseprobe gelesen habe, die mir sehr zugesagt hat. Ich mag Bücher aus dem frühen England und Familiengeheimnisse sind immer ein Grund die Seiten eines Buches zu verschlingen. Tracy Rees … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisch, Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Das Vermächtnis des Vaters / Jeffrey Archer Cliffton Saga 2

Das Vermächtnis des Vaters ist der zweite Teil der Cliffton Saga und nachdem „Spiel der Zeit“ mit einem ganz bösen Cliffhänger geendet hat, war es praktisch ein Muss weiterzulesen. Beileibe keine Strafe, denn der erste Teil hat mich vollkommen überzeugt und gehörte zur besten Familiensaga, die ich bisher gelesen habe. Auch in diesem Band bekommt man die Familiengeschichte wieder aus der Sichtweise von verschiedenen Protagonisten erzählt, die den Leser immer ein wenig mehr verraten. Besonders Emma ist in diesem Band eine starke Persönlichkeit, die sich alleine auf den Weg nach Amerika macht um dort nach Harry zu suchen. Wieder haben die Personen viel Tiefe bekommen und Archer hat mit Gefühl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisch, Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Spiel der Zeit / Jeffrey Archer Cliffton Saga 1

Ich lese sehr gerne Familiensagas und diese gehört definitiv zu den besten die ich je gelesen habe. Harry Clifton wächst mit seiner hart arbeitenden Mutter in Bristol auf, sein Vater ist angeblich im Krieg gefallen. Harry schwänzt die Schule und treibt sich lieber an den Hafendocks herum bis er Jack Tar kennen lernt, der in einem alten Eisenbahnwaggon lebt. Dieser erkennt was wirklich in Harry steckt und dank seiner begnadeten Stimme und den Überredungskünsten von Old Tar das er zur Schule gehen soll, schafft Harry es ein Stipendium für eine Eliteschule zu bekommen. Dort freundet er sich mit Giles Barrington an, dem Erben einer großen Schifffahrtsdynastie und er verliebt sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisch, Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Als wir Schwestern waren / Marie Jansen

Simone ersteigert für Kunden, die nicht bekannt werden möchten, auf Auktionen Gegenstände in deren Auftrag und lebt von der Provision die sie dafür erhält. Sie lebt mit Jens zusammen und sie ist sich nicht sicher wie es mit ihrer Partnerschaft weitergehen soll. Da bekommt sie den Auftrag zwei Schrankkoffer und einen Sattel aus der Auflösung eines Privtahaushalts zu ersteigern. Sie bekommt den Zuschlag und die Gegenstände werden erst einmal in ihre Wohnung geliefert weil sie keine weiteren Angaben zu dem Auftraggeber hat. Neugierig geworden entdeckt sie ein Geheimfach mit Briefen und Tagebüchern aus dem Jahr 1916. Sie beginnt zu lesen und wird schnell in die Lebensgeschichte von Viviane und Elisabeth … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisch, Romane | 1 Kommentar

Im Spiegel ferner Tage / Kate Riordan 4/5

Alice ist 21 Jahre alt und sehr naiv als sie sich mit einem verheirateten Mann einlässt und von ihm schwanger wird. Da Alice nicht abtreiben lässt und ihrer Mutter zu spät beichtet, bleibt nur die Möglichkeit das Alice solange weggeht bis das Kind geboren ist und dann zur Adoption freigegeben wird. Die strenge Mutter nimmt Kontakt zu Mrs Jelphs, einer ehemaligen Freundin auf, die als Haushälterin, auf Fierecombe arbeitet und bittet sie Alice bis nach der Geburt bei sich aufzunehmen um einem Skandal zu entgehen. Auf dem düsteren Landsitz entdeckt Alice im Sommerhaus das Tagebuch von Elizabeth um die es ein großes Geheimnis gibt, auf dessen Spurensuche sich Alice begibt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Ein guter Tag zum Leben / Lisa Genova

Ihr viertes Buch hat die Autorin der wenig bekannten Erkrankung Chorea Huntington gewidmet und sie damit in der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Joe O.`Brien ist 44 Jahre alt und arbeitet als Polizist in Boston. Immer wieder fällt er bei Kollegen auf weil er zappelt und seltsame Grimassen schneidet. Alle glauben an ein Drogen- oder Alkoholproblem und sein bester Freund ruft Rosie, seine Frau an um ihr davon zu berichten. Auch ihr ist schon aufgefallen das Joe sich verändert hat und sie besteht darauf das er einen Arzt aufsucht. Joe schiebt alles auf sein Knie, das er sich bei einem Sturz verletzt hat und fällt aus allen Wolken als er die Diagnose … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Welt in Flammen / Banjamin Monferat

Im Jahr 1940 bricht der Simplon Orient Express zu seiner letzten Fahrt auf. Menschen mit den verschiedensten Beweggründen treten ihre Reise von Paris nach Istanbul an. Die Welt versinkt im Chaos des Krieges was besonders an den Haltepunkten sehr deutlich wird. Zunächst halten sich die Menschen zurück und verstecken sich hinter ihren Masken, doch je weiter die Fahrt geht, desto mehr fallen diese und die wahren Gesichter kommen zum Vorschein. In kurzen Kapiteln werden die Sichtweisen immer von verschiedenen Personen erzählt. Allmählich lernt man die verschiedenen Personen, sie sehr gut charakterisiert sind, immer besser kennen. Einen Bezug zu den Protagonisten konnte ich aber nicht aufbauen. Stellenweise ist das Buch richtig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Kräuter der Provinz / Petra Durst – Benning

Wie auch in vielen anderen kleinen Ortschaften ziehen die jungen Menschen aus Maierhofen weg da es keine Arbeit gibt und ihnen das Landleben zu langweilig ist. Die Geschäfte laufen immer schlechter und die Zukunftsaussichten sind mehr als schlecht. Da macht sich die Bürgermeisterin und Gasthausbesitzerin Therese Gedanken wie man etwas ändern könnte. Als sie im TV ihre Cousine Greta sieht, die in einer angesehenen Werbeagentur arbeitet, kommt ihr die Idee sie zu engagieren. Eine Veränderung kann aber nur gelingen wenn alle Dorfbewohner an eine, Strang ziehen und tatkräftig an einer Dorferneuerung mitarbeiten. Petra Durst Benning kenne ich bisher nur von ihren historischen Romanen, das sie schrieben kann hat sie auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Glück und Glas / Lilli Beck

Marion und Hannelore kommen 1945 am gleichen Tag zur Welt und beide stammen aus total unterschiedlichen Verhältnissen. Während die eine in bittere Armut hineingeboren wird, wächst die andere mit dem sprichwörtlichen goldenen Löffel im Mund auf. Ihre beiden Wege führen zusammen und sie wachsen wie Geschwister auf, bis ihre Freundschaft jäh endet. Zunächst hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte um Marions Mutter Elsa die als Hausschwangere in eine Klinik gehen musste damit sie für den Rest der Schwangerschaft versorgt ist und ihr Kind zu Welt bringen kann hat mich gefesselt. Mit Fortschreiten der Story und dem näher rücken an die Gegenwart hat dies aber stark nachgelassen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Bis ans Ende der Geschichte / Jodi Picoult 4/5

Die Bäckerin Sage verliert bei einem Autounfall ihre Mutter und wird selbst durch eine große Narbe im Gesicht entstellt, daher lebt sie sehr zurückgezogen. Sie besucht eine Trauergruppe und lernt dort den über 90 jährigen Joseph kennen und freundet sich mit ihm an. Er beginnt ihr sein Geheimnis zu erzählen denn er ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Er war bei der SS und hat zahllose Menschen ermordet. Sage weiß nicht ob sie das Geheimnis für sich behalten soll oder ob Joseph dafür bestraft gehört. Sie ist von dem gehörten so gefangen dass sie immer wieder bei ihrer Großmutter, einer Jüdin nachhakt um deren Geschichte zu erfahren, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Hinterlasse einen Kommentar